Name, Sitz und Zweck

Artikel 1: Name
1) Der Innerschweizer Bahnfreundeverein A2, abgekürzt IBFVA2, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB.

Artikel 2: Zweck
1) Der IBFVA2 bezweckt die Pflege und Wahrung der Faszination Eisenbahn.
2) Der Verein verfolgt primär gesellschaftliche und pseudo-wissenschaftliche Ziele.
3) Er ist politisch und konfessionell neutral.

Artikel 3: Sitz
1) Der Sitz des Vereins ist Luzern.

Mitgliedschaft

Artikel 4: Beitritt
1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, vorausgesetzt dass sie im Besitze von mindestens zwei Lokomotiven ist. Über die Funktionstüchtigkeit von Lokomotiven gibt Reglement 45.703.02/67.1 Auskunft.
2) Die Mitgliedschaft kann mittels eines schriftlichen Gesuchs an den Vorstand beantragt werden.
3) Die Aufnahme in den Verein bedarf der Zustimmung aller Gründungsmitglieder.
4) Eine allfällige Ablehnung des Mitgliedschaft braucht nicht begründet zu werden.

Artikel 5: Beendigung
1) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Ableben.
2) Die Austrittserklärung hat per Fahrplanwechsel der SBB an den Vorstand schriftlich zu erfolgen.
3) Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn es gegen die Statuten des IBFVA2 oder die Beschlüsse der zuständigen Organe in offenkundiger Weise verstösst, wenn es durch sein Verhalten dem IBFVA2 bzw. dessen Mitgliedern Schaden zufügt, oder wenn es ein Jahr lang kein Zeichen der Zugehörigkeit zum Vereine mehr gibt.
4) Das austretende Mitglied hat dem gesamten Verein sowie den Gründungsmitgliedern eine Runde Bier zu offerieren.
5) Über den Ausschluss von Mitgliedern entscheidet die Versammlung der Gründungsmitglieder.

Pflichten und Rechte

Artikel 6: Pflichten
1) Nach der Aufnahme anerkennt jedes Mitglied die Statuten und unterzieht sich den Beschlüssen der Generalversammlung und des Vorstandes.
2) Das Mitglied verpflichtet sich, den von der Generalversammlung festgesetzten jährlichen Mitgliederbeitrag zu bezahlen.

Artikel 7: Rechte
1) Jedes Mitglied erhält ein Exemplar der Statuten.
2) Alle Mitglieder sind stimmberechtigt.
3) Jedem Mitglied steht das Informationsrecht über Vereinsangelegenheiten zu.
4) Jedes Mitglied hat das Recht, Anträge zu stellen und die Abstimmung an der Generalversammlung zu verlangen.

Organisation

Artikel 8: Organe
1) Die Organe des Vereins sind die Versammlung der Gründungsmitglieder, die Generalversammlung, die *Beschwingte Kelle*, der Vorstand sowie der Revisor.

Artikel 9: Versammlung der Gründungsmitglieder
1) Die Versammlung der Gründungsmitglieder ist das oberste Organ des Vereins. Ihm gehören an:

Artikel 10: Generalversammlung
1) Die Generalversammlung findet einmal im Jahr statt.
2) Sie wird rechtzeitig durch den Vorstand schriftlich unter Angabe der Traktanden einberufen. Anträge aus dem Kreise der Mitglieder können noch im Laufe der GV gestellt werden.
3) Zu den ordentlichen Traktanden der Generalversammlung gehören: Artikel 11: "Beschwingte Kelle"
1) Die "Beschwingte Kelle" ist ein Informationsmedium, das zum Ziel hat, das Wissensgut des IBFVA2 einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
2) Das Organ erscheint in loser Reihenfolge.
 

Luzern, 15. März 1997
 

Home