Infolge Verheiratung unseres Aktuars hat unser Verein (ohne Praesident, n.b.) einen Ausflug nach Lissabon unternommen. Bahnmaessig bietet die Metropole Portugals so ziemlich alles an, was das Herz des Begeisterten erfreut: Vollbahn, Tram, Standseilbahn (wird hier als Bergbahn klassiert) und U-Bahn. Ein Besuch dieser Oertlichkeit hat sich also direkt aufgedraengt. Um allfaelligen Nachahmern die Reiseplanung etwas zu vereinfachen, haben wir hier einen kleinen Bildbericht abgefasst.

 

Der Hauptakteur am Morgen, noch voller Elan im Hinblick auf seine anstehende Taetigkeit

 

Derselbige beim noch etwas zoegerlichen Abfertigen eines Regionalzuges

 

In eben dieser Bahnhofshalle, wo alle Zuege dieselbe Station anfahren...

 

Und aus anderer Sicht

Der sagenumwobene Aufzug von Lissabon (leider mit - nicht sichtbar - geschlossener Passerelle zur Oberstadt und damit Chaos auf der Plattform)

 

Hier mit kundigem Reisefuehrer

 

Eines dieser Trams wie der legendaere 28er

 

Sozusagen der Trambahnhof

 

Ein typische Touritram (nur zur Dokumentation: dieses sollte man nicht besteigen)

Unser Mann vor Antritt der Billettkontrolle im Funicular, hier noch freundlich gesinnt

 

Anfeuerung des Kontrolleurs durch Kassier und Aktuar infolge schlampiger Ausfuehrung der Arbeit

 

Neben Traemlis und Funiculars wagen wir auch einmal einen Blick auf den Rest der Stadt

 

Der sichtlich geschaffte Organisator im Funicolar No. 1 (Die Namesgebung der einzelnen Linien sei hier weggelassen, da wir uns sowieso mehr erinnern. Es gibt 3 davon)

Aufnahme, nachdem der Fotograf endlich das richtige Format eingestellt hat

Funicular No. 1 in der Bergstation

 

Derselbe Wagen auf der Talfahrt

 

Derselbe Wagen sich dem Fotografen naehernd

Wagen No. 2 auf Bgfahrt nach Beinahezusammenstoss mit dem Fotografen

 

Und dann schliesslich Ankunf in der Talstation

 

Funicular No.2 in der Bergstation

 

Tram Nr. 28 in voller Aktion

 

An der Endstation derselben Linie, aber mit anderer Farbgebung

 

Funicular No. 3 in der Bergstation

 

Und hier bei der Kreuzung mit anderem Wagen

 

Schliesslich Endstation, finito!

 

Das Papier, das alles ermoeglichte

Statistische Fahrplanerhebung der Linie 12 und 28 (Frage an den geneigten Betrachter: wo zum Teufel kommt der 12er runter?)

 

Home